Wie viele AEVO-Karten muss ich am Tag lernen, ...?

Infos zur ~Vorbereitung~ auf die Ausbildereignungsprüfung SOWIE Erfahrungen mit der Ausbildereignungsprüfung
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...

Wie viele AEVO-Karten muss ich am Tag lernen, ...?

Beitragvon Reinhold Vogt » 23. Mär 2011, 11:57

Kopie der Anfrage von melli2011, deren Original-Eintrag beim Adminstrieren leider verloren ging:

=

Sehr geehrter Herr Vogt,
zuerst möchte ich mich für die schnelle Zusendung der Karten bedanken.

Allerdings habe ich zwecks der Karten noch eine Frage an Sie, ich hoffe dass Sie mir diesbezüglich eine schnell Antworten geben können.

Folgender Sachverhalt:
Ich habe mich zu einem AEVO Kompakt Kurs angemeldet, der am 05.03.2011 angefangen hat.
An diesem Tag haben wir die Einweisung sowie die Kursunterlagen und einige Stunden Gesetzestexte Unterweisungen bekommen.
Die Woche Schule ist dann vom 21. – 26.03.2011, wo ich dann die Module 1-3 intus haben sollte. Hmmm!

Ich habe dann Ihre Seite im Netz gefunden, da ich mich doch sehr unwohl mit dem dicken Ordner fühle und habe Ihre Lernkarten bestellt.
Meine Frage nun an Sie: „ Wie viel Karten muss ich am Tag lernen, wenn man das überhaupt so nennen kann um am 05.04.2011 meine schriftliche Prüfung bestehen zu können!“
Da ich beruflich sehr angespannt bin und 2 Kinder habe ist halt nicht viel Aufnahmekapazität da.

Wenn Sie wissen was ich meine?
Falls man eine Stückzahl überhaupt nennen kann?

Ich habe mich für Heute mit 20 Karten begnügt.
Für Ihre Antwort bedanke ich mich jetzt schon einmal im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
melli2011

=

Guten Tag, melli2011,

dass Sie einen AEVO-Prüfungsvorbereitungskurs besuchen, ist sinnvoll! Die AEVO-Lernkarten sind nicht als Seminar-Ersatz, sondern als Ergänzung zum Seminar gedacht! Mit Hilfe der AEVO-Lernkarten können Sie die Vorbereitung auf Ihre Ausbildereignungsprüfung drastisch reduzieren! - Meine Empfehlungen an Sie:

1.
Lesen Sie zunächst (und nur) mit 'Lockerheit' und mit gewisser Neugier die Texte Ihres 'dicken Seminar-Ordners' durch: ohne den Stress, sich das alles merken / einprägen / lernen zu müssen. Durch dieses lockere Lesen bekommen Sie eine vage, aber sehr hilfreiche Gesamtschau!

2.
Anschließend versuchen Sie – ebenfalls nur mit 'Lockerheit' – die Antworten zu den Lernkarten-Fragen zu 'erraten'. Dieses 'Raten' und das anschließende Lesen der Antworten auf den Kartenrückseiten ist effizientes Lernen!

3.
Beim ersten Lesen der Antworttexte markieren Sie sich bitte den so genannten 'Sinnträger' mit einem Markerstift. - 'Sinnträger' ist ein Wort (oder mehrere) oder ein Kernsatz, in dem die Antwort konzentriert ist. (Die Antworten sind absichtlich meist etwas umfassender formuliert, als es unbedingt erforderlich ist; dies unterstützt Sie, sich an den größeren Sinnzusammenhang zu erinnern bzw. Ihnen diesen Zusammenhang bewusst zu machen.) - Die Entscheidung, was Sie markieren wollen, ist eine sinnvolle / nützliche 'Lern-Arbeit'!

4.
Nehmen Sie dann mit Interesse / mit Aufmerksamkeit an Ihrem Ausbilderseminar teil: Versuchen auch Sie, die von den Dozenten gestellten Fragen zu beantworten; stellen Sie selber diejenigen Fragen, die Sie interessieren. Falls es Empfehlungen gibt, etwas mitzuschreiben, tun Sie das möglichst auch. Aber seien Sie nicht so 'verkrampft', sich das alles sofort merken / einprägen / 'lernen' zu müssen. Das Seminar wird Ihnen zusätzlich den Überblick über die Zusammenhänge geben, und das reicht zunächst!

5.
Das 'richtige Lernen' können Sie anschließend auf den Umgang mit den AEVO-Lernkarten beschränken: Die Fragen der Vorderseiten sollten Sie nun ungefähr(!) an das erinnern, was Sie im dicken Ordner gelesen und im Seminar gehört / erlebt hatten; die Rückseite der Karte liefert Ihnen den erforderlichen Lerninhalt in präziser Form.

Beim wiederholten Bearbeiten der Lernkarten (Lesen der Frage und Überlegen, was der Kern der Antwort ist), können Sie Ihre gedachte Antwort und den bereits markierten Texttext ganz schnell miteinander vergleichen.

Sofern Sie die Kernaussage bereits 'so ungefähr' im Kopf hatten, können Sie die betreffende Karte als 'gelernt' zur Seite legen.

Bei noch nicht gewussten Karteninhalten haben Sie (durch die Fragestellung = Lernen 'aus dem Kopf heraus') ebenfalls einen großen Lernnutzen: Mit automatisch / unbewusst erhöhter Aufmerksamkeit lesen Sie nun den markierten Textteil. Auch das ist sinnvolles / nützliches Lernen!

Die Karteninhalte zu 'Berufsbildungsrecht' und zum Themenbereich 'Pädagogik' (mit den mehreren Unterteilen) sind für die Prüfung ganz besonders wichtig. (Im Umkehrschluss: Wenn Sie sich schon beschränken müssen / wollen, dann bearbeiten Sie die übrigen Karten etwas 'großzügiger'.)

Für das ergänzende Fachgespräch in der praktischen (= mündlichen) Prüfung ist speziell der Themenbereich 'Pädagogik' besonders wichtig.

6.
In der Rechnung, die Sie mit den AEVO-Lernkarten erhalten hatten, finden Sie den Link zu den drei Bonusleistungen. Speziell der 'mini-OnlineKurs' [ http://www.memopower.de/AEVO/AEVO_mini-OnlineKurs.htm ] liefert Ihnen mehrere Tage hintereinander die automatisch versandte eMails, die Sie zu ergänzenden nützlichen Tipps zur Vorbereitung auf Ihre Ausbildereignungsprüfung führen.

=
Ich wünsche Ihnen guten Erfolg! – Falls Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, sie hier im Forum zu stellen. (Andere LeserInnen werden davon ebenfalls einen Nutzen haben!)

=

Infos und Muster zur AEVO-Lernkartei: http://www.memopower.de/AEVO/AEVO.htm
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf die Ausbildereignungsprüfung / den AdA-Schein vorbereitet sein: 1.000 fach bewährt!

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren
Reinhold Vogt
Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl

Zurück zu AEVO-Forum - Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron