Wie viele AdA Scheine im Unternehmen notwendig?

Infos zur ~Vorbereitung~ auf die Ausbildereignungsprüfung SOWIE Erfahrungen mit der Ausbildereignungsprüfung
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...

Wie viele AdA Scheine im Unternehmen notwendig?

Beitragvon And1 » 2. Aug 2016, 22:20

Hi zusammen,

das Unternehmen, für das ich tätig bin, hat mehrere Standorte innerhalb Deutschlands. Am Hauptstandort (Bayern) wird bereits seit mehreren Jahren ausgebildet. Der dafür verantwortliche Kollege hat den AdA Schein.

An dem Standort, an dem ich tätig bin, wird derzeit noch nicht ausgebildet (Baden Württemberg). Meine Kollegen und ich wollen dieses Thema demnächst Firmenintern auf die Agenda bringen. Die fachliche Betreuung würde durch meine Kollegen und durch mich erfolgen. Dass neben der fachlichen auch die pädagogische Betreuung der Auszubildenden eine wichtige Rolle spielt, ist uns bewusst. Hier würden wir u.a. eng mit dem Kollegen aus dem Bayrischen Standort zusammenarbeiten.

Die Frage, die wir uns aktuell stellen ist die folgende: Wie viele Ausbilder mit AdA Schein braucht ein Unternehmen? D.h. ist es erforderlich, dass wir am BW-Standort einen AdA Schein vorweisen können?

Bei meinen Google-Recherchen habe ich darauf bis jetzt noch keine Antwort gefunden. Hoffe, dass Ihr mir diesbezüglich weiterhelfen könnt.

Beste Grüße,
Andreas
And1
 
Beiträge: 2
Registriert: 2. Aug 2016, 22:05

Re: Wie viele AdA Scheine im Unternehmen notwendig?

Beitragvon Reinhold Vogt » 3. Aug 2016, 09:15

Hallo, Andreas,

> Wie viele Ausbilder mit AdA Schein braucht ein Unternehmen?

§ 28 BBiG regelt die grundsätzliche Eignung von Ausbildenden und Ausbildern, s. insbesondere Absatz 3

§ 27, Absatz 1, Ziffer 2 BBiG regelt u. a. das Verhältnis zwischen der Anzahl der Auszubildenden und der Anzahl der beschäftigten Fachkräfte „….es sei denn, dass andernfalls die Berufsausbildung nicht gefährdet ist.“

Der Hauptausschuss des BIBB hat die Vorgabe von § 27, Absatz 1, Ziffer 2 BBiG hinsichtlich des Zahlenverhältnisses zwischen Auszubildenden und Fachkräften, zwischen Auszubildenden und nebenberuflichen Ausbildern sowie zwischen Auszubildenden und hauptberuflichen Ausbildern konkretisiert, siehe 2.2 seiner Empfehlungen vom 16. Dezember 2015 zur Eignung der Ausbildungsstätten - https://www.bibb.de/dokumente/pdf/HA162.pdf



> Ist es erforderlich, dass wir am BW-Standort einen Ausbilder mit AdA-Schein vorweisen können?

Es muss entschieden werden, ob der verantwortliche Ausbilder in Bayern auch die Ausbildung in BW steuern und überwachen kann.

=

Bitte lassen Sie sich von der für Ihren Betrieb "zuständigen Stelle" (IHK, HwK, ...) beraten; deren Meinung ist entscheidend (vorbehaltlich eines später ggf. anders lautenden Urteils eines Verwaltungsgerichts ...)

Beste Grüße
Ihr Reinhold Vogt
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf die Ausbildereignungsprüfung / den AdA-Schein vorbereitet sein: 1.000 fach bewährt!

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren
Reinhold Vogt
Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl

Re: Wie viele AdA Scheine im Unternehmen notwendig?

Beitragvon And1 » 24. Aug 2016, 19:46

Hallo Rainer,

vielen Dank für Dein Feedback. Werden uns bzgl. unseres Anliegens direkt an die IHK wenden.


Schöne Grüße,
Andreas
And1
 
Beiträge: 2
Registriert: 2. Aug 2016, 22:05


Zurück zu AEVO-Forum - Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron