erst einmal die gute Nachricht vorweg. ...

Teilen Sie Ihre AEVO-Prüfungserfahrung anderen mit: Wie waren die Prüfer mit Ihrer Präsentation oder mit Ihrer Unterweisungsprobe zufrieden? Welche Fragen wurden im ergänzenden Fachgespräch gestellt? Waren die Prüfer fair?
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...

erst einmal die gute Nachricht vorweg. ...

Beitragvon Reinhold Vogt » 12. Nov 2013, 11:51

eingestellt vom Admin, um diesem Forum den Start zu erleichtern.
========================================================


Guten Morgen Herr Vogt,

erst einmal die gute Nachricht vorweg. Die mündliche habe ich bestanden. Wenn auch "nur" mit 51 % aber das ist jetzt egal.

Der Prüfungsausschuss war leider sehr streng und auch teilweise unfreundlich. Außerdem hat eine "junge Dame" aus dem Prüfungsausschuss während "meiner" ganzen Prüfung mit dem IPhone gespielt; das finde ich wirklich frech. Die ganze Sache macht man ja nicht zum Spaß und bezahlt ja noch dafür.

Frau E. war sehr überheblich und es war nicht möglich, ein normales Gespräch zu führen. Mein Konzept wäre überhaupt nicht stimmig, mein Gespräch hätte größte fachliche und persönliche Mängel aufgewiesen.

Als ich Sie nach den Gründen gefragt habe, bekam ich die Antwort: "Möchten Sie ihr vorläufiges Ergebnis mitnehmen oder möchten Sie hier noch diskutieren?!"

Ansonsten kann ich mich der Email von Frau XY nur anschließen. - Die Prüfung war seit langem das "menschlich" unfairste und wird mir noch als besonders unangenehm in Erinnerung bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

===

meine Anmerkung:

Bei dem Prüfungsausschussmitglied handelt es sich um eine Person, die für die betreffende IHK auch die AEVO-Prüfungsvorbereitungsseminare durchführt. - Ich vermute, dass diese Person in ihren Seminaren teilweise 'Unfug' vermittelt, den sie sich dann von ihren eigenen Seminarteilnehmern innerhalb der Prüfung wiedergeben lässt und dann mit "gut" bewertet. - Teilnehmer, die innerhalb von Vorbereitungsseminaren anderer Referenten fachlich richtig, aber eben inhaltlich anders(!), informiert werden und diese Infos in Prüfungen wiedergeben, werden abqualifiziert.

==

Diesen Beitrag habe ich auch auf dem offiziellen Forum des BundesInstituts für BerufsBildung (BIBB) veröffentlicht ...
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf die Ausbildereignungsprüfung / den AdA-Schein vorbereitet sein: 1.000 fach bewährt!

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren
Reinhold Vogt
Administrator
 
Beiträge: 133
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl

Zurück zu Erfahrungen: Wie die AEVO-Prüfung 'gelaufen' ist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron