Fachkraft für Lagerlogistik - Güterkontrolle

Infos zur ~Vorbereitung~ auf den AdA-Schein SOWIE ~Erfahrungen~ mit der Ausbildereignungsprüfung nach AEVO
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...
Antworten
Monk
Beiträge: 2
Registriert: 31. Jan 2014, 14:33

Fachkraft für Lagerlogistik - Güterkontrolle

Beitrag von Monk » 31. Jan 2014, 14:49

Hallo an alle,

ich habe in zwei Wochen meine praktische Prüfung. Da ich mir bis jetzt immer noch unsicher bin, welche Methode am besten für mich geeignet ist, bräuchte ich ein kleinen Tipp.

Also mein Groblernziel ist "quantitative und qualitative Güterkontrolle durchführen, Eingangsdaten erfassen und Fehlerprotokolle erstellen".
Dieses Ziel gehört sowohl zum psychomotorischen Lernbereich als auch zum kognitiven Lernbereich.

Würde da eine 4-Stufen-Methode ausreichen oder soll ich da lieber einen Methodenmix machen?

Schon mal danke im Voraus ;)

MfG
Monk

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: Fachkraft für Lagerlogistik - Güterkontrolle

Beitrag von Reinhold Vogt » 31. Jan 2014, 15:04

Hallo, 'Monk',

1. Es handelt sich nicht um ein Grob-, sondern um ein Fein-Lernziel.

2. Sofern bei "quantitative und qualitative Güterkontrolle durchführen" keine ungewöhnlichen Finger-/ Hand- oder sonstigen Körperbewegungen erforderlich sind, handelt es sich nicht um einen psychomotorischen Inhalt!

3. "Eingangdaten erfassen und Fehlerprotokolle erstellen" - (Auch) das sind ausschließlich kognitive Lerninhalte; denn die hierfür erforderlichen psychomotorischen Anforderungen beherrscht der Azubi bereits seit seiner Grundschul-Zeit.

4. Die 4-Stufen-Methode ist nicht angemessen. Wählen Sie das Lehrgespräch.
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

Monk
Beiträge: 2
Registriert: 31. Jan 2014, 14:33

Re: Fachkraft für Lagerlogistik - Güterkontrolle

Beitrag von Monk » 31. Jan 2014, 15:45

Hallo Herr Vogt,

danke erst mal für die Antwort.

Also würde sich in diesem Fall eher ein Lehrgespräch anbieten?

Und noch kurz eine Frage, ich hab jetzt schon bei der Anmeldung angegeben, dass ich die 4-Stufen-Methode anwenden will. Wenn ich bei der Prüfung das Konzept für die Ausbildungssituation abgebe und da eine andere Methode drinsteht, macht es was aus, oder kommt es nur darauf an, was in dem Konzept steht?

MfG
Monk

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: Fachkraft für Lagerlogistik - Güter Kontrolle

Beitrag von Reinhold Vogt » 31. Jan 2014, 19:28

Also würde sich in diesem Fall eher ein Lehrgespräch anbieten?
Ja!
... oder kommt es nur darauf an, was in dem Konzept steht?
Das hängt von der zu prüfenden Stelle ab: Manche IHKs verlangen das Konzept und das Meldeformular (mit Angabe von Lernziel und Methode) erst unmittelbar vor Beginn der praktischen Prüfung.

Tipp: Klären Sie das in einem Telefonat. (Aus meiner Sicht gib es keinen Grund, Ihnen die Änderung zu verweigern.)
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

Antworten