AdA-Prüfung - mit Übungsphase?

Infos zur ~Vorbereitung~ auf den AdA-Schein SOWIE ~Erfahrungen~ mit der Ausbildereignungsprüfung nach AEVO
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...
Antworten
DK89
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jan 2017, 14:33

AdA-Prüfung - mit Übungsphase?

Beitrag von DK89 » 9. Jan 2017, 14:39

Hallo,

ich hoffe Sie können mir helfen.

Ich habe mich bei der praktischen AdA-Prüfung für ein Lehrgespräch entschieden, da mein Thema den kognitiven Bereich betrifft.

Mein Thema ist die Prüfung einer Auftragsbestätigung. Der Azubi soll nach dem Gespräch in der Lage sein, eine Auftragsbestätigung mit der dazugehörigen Bestellung zu prüfen und die wichtigsten Felder einer Auftragsbestätigung fehlerfrei zu erklären.

Ich werde ihn am Anfang fragen, ob er weiß, was eine Auftragsbestätigung ist und warum diese so wichtig ist.

Danach habe ich vor, ihm eine Musterauftragsbestätigung vorzulegen, auf der er die für ihn wichtigsten Punkte markieren soll und mir währenddessen erklären soll, warum er genau dieses Feld markiert und welche Bedeutung das Feld haben könnte. Da er mir bestimmt nicht zu jedem Feld eine plausible Erklärung geben kann, werde ich ihn durch gezielte Fragen zur Lösung bringen.

Um am Ende eine Erfolgskontrolle durchzuführen, möchte ich ihm 2-3 Auftragsbestätigungen mit den dazugehörigen Bestellungen geben, um zu testen, ob er die vollständige Prüfung inklusive Erklärung der einzelnen Felder durchführen kann (hierzu kann er seine zu Beginn markierte Auftragsbestätigung als Hilfe nehmen).

Meine Fragen:
  • Kann man in einem Lehrgespräch am Ende eine Übungsphase einbauen? Oder gehört das hier nicht rein?
  • Ist der Ablauf so in Ordnung oder gibt es Verbesserungsvorschläge?
Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für Ihre Antwort.

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: AdA-Prüfung - mit Übungsphase?

Beitrag von Reinhold Vogt » 9. Jan 2017, 14:50

Hallo, DK89,

> Kann man in einem Lehrgespräch am Ende eine Übungsphase einbauen? Oder gehört das hier nicht rein?

Zum Lehrgespräch müssen Sie unbedingt eine Erfolgskontrolle durchführen, um zu prüfen, ob bzw. inwieweit der Azubi das angestrebte Feinlernziel erreicht hat. Danach gibt es das Anwenden im Berufsalltag. -

Das Anwenden im Berufsalltag ist in gewisser Weise mit dem Üben, Üben, Üben in Stufe vier der Vier-Stufen-Methode vergleichbar.

NEU: In Verbindung mit dem Aufbau-Modul meines AEVO-OnlineKurses können Sie die Durchsicht Ihres Unterrichtskonzepts prüfen lassen ... mit ausführlichem schriftlichem Feedback.
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

DK89
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jan 2017, 14:33

Re: AdA-Prüfung - mit Übungsphase?

Beitrag von DK89 » 9. Jan 2017, 14:56

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Hätte ich also Nachteile bei der Bewertung durch den Prüfungsausschuss, wenn ich den Azubi während des Lehrgespräches üben lasse, um den Erfolg festzustellen oder kann ich das so wie geplant durchführen?

Antworten