Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Infos zur ~Vorbereitung~ auf den AdA-Schein SOWIE ~Erfahrungen~ mit der Ausbildereignungsprüfung nach AEVO
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...
Antworten
anniroc-ekmel
Beiträge: 5
Registriert: 8. Aug 2012, 09:20

Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Beitrag von anniroc-ekmel » 8. Aug 2012, 09:26

Sehr geehrter Herr Vogt,

mein Sohn ist gestern zum 2x bei der praktischen Prüfung durchgefallen (schriftlich hat er bestanden).

Können Sie mir sagen, ob bei einem evtl. 3x Durchfallen definitiv Schluss ist, oder gibt es die Möglichkeit, die Prüfung vor einer anderen Kammer (IHK anderes Bundesland, oder Handwerkskammer) erneut zu machen ?

Kann er den dritten Termin evtl. schon in einem anderen Bundesland beantragen (er ist jetzt 2x in Berlin durchgefallen und wird dort sicherlich auch ein 3x durchfallen, daher wäre Brandenburg interessant).

Er hat die Prüfung ohne Vorbereitungskurs gemacht (mit Ihren Lernkarten und den Unterlagen der IHK). Ist es sinnvoll - jetzt für die 3. praktische Prüfung - doch noch die Vorbereitung zu machen, evtl. gezielt auf den praktischen Teil?

Vielen Dank im Voraus.
Corinna Lemke

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Beitrag von Reinhold Vogt » 8. Aug 2012, 10:03

Hallo, Frau Lemke,

(auch) die Ausbildereignungsprüfung darf nur zweimal wiederholt werden, es sind also insgesamt maximal drei ‚Anläufe‘ möglich. Ein Wechsel der Prüfungsinstanz (insbesondere eine andere IHK oder andere Handwerkskammer) – auch ein Wechsel des Bundeslandes – ist möglich, führt aber nach einem eventuellen dritten Durchfallen nicht zu einer zusätzliche Prüfungsmöglichkeit. (Ich bin derzeit allerdings überfragt, ob die neue Prüfungsinstanz damit einverstanden sein muss, dass dort nur der praktische Prüfungsteil abgelegt wird; vermutlich(!) wird es möglich, nur den praktischen Prüfungsteil abgenommen zu bekommen. Bitte klären Sie das mit der betr. IHK in Brandenburg ab.)

Bei der Prüfungsanmeldung muss Ihr Sohn angeben, ob er bereits (und ggf. wie viele Male) an der Ausbildereignungsprüfung teilgenommen hatte, und zwar unabhängig von der vorherigen Prüfungsinstanz. Eine Falschangabe im Prüfungsanmeldeformular würde einen Betrug darstellen. Wenn der Betrug irgendwann auffliegt, wird der ‚Ausbilderschein‘ für ungültig erklärt; darüber hinaus könnte die ‚persönliche Eignung‘ zur Ausbildung ausdrücklich aberkannt werden.

Hat Ihr Sohn vom Prüfungsausschuss jeweils die Gründe für sein Nichtbestehen erfahren?

Es ist zwar nicht völlig ausgeschlossen, dass die Prüfungskommission erhebliche Fehler bei der Bewertung des praktischen Prüfungsteils gemacht hat (siehe zum Beispiel folgenden Fall bei der IHK Koblenz "PRÜFER-Verhalten: mangelhaft" oder bei der IHK Köln-Gummersbach, ...

... aber als ‚normaler Prüfling‘ wird Ihr Sohn nach meinen Erfahrungen eher keine Durchsetzungsmöglichkeit haben, eventuelle Falschbewertungen revidieren zu lassen. - Eine reelle Chance besteht jedoch, sofern Ihr Sohn der Prüfungskommission einen Formfehler nachweisen kann. Nachweisliche Formfehler sind insbesondere eine erhebliche Dauerüberschreitung im praktischen Prüfungsteil (Der praktische Prüfungsteil darf nur 30 Minuten dauern.) oder der Nachweis, dass die Prüfungskommission unerlaubt das Konzept für die ‚Unterweisung‘ bzw. die ‚Präsentation‘ bewertet hat. In diesem Fall könnte Ihr Sohn bei der betreffenden Prüfungsinstanz ‚Widerspruch‘ erheben (Widerspruchsfrist beachten!), notfalls könnte er vor dem Verwaltungsgericht klagen …

Ich weise die KäuferInnen meiner AEVO-Lernkartei bei Nachfrage stets darauf hin, dass ich die vorherige Teilnahme an einem AEVO-Prüfungsvorbereitungsseminar empfehle!

Ich selber führe solche Prüfungsvorbereitungsseminare in drei Abschnitten mit einer Gesamtdauer von 5,5 Tagen durch; meine TeilnehmerInnen brauchen keine Bücher / Broschüren durchzuarbeiten, aber sie sollen die AEVO-Lernkartei zum erforderlichen Wiederholungs-Lernen nutzen! - Alle meine Teilnehmer führen innerhalb des Seminares eine Generalprobe zu ihrer Unterweisung (‚Durchführung einer Ausbildungseinheit‘) durch.

spätere Ergänzung: Mein AEVO-OnlineKurs erfordert aus mehreren Gründen eine Vorbereitungszeit von nur 24 bis 32 Stunden - bei unschlagbar niedrigen Kosten! Es ist sogar möglich, nur das Modul zur Vorbereitung auf den praktischen Teil der AdA-Prüfung zu buchen!

Interessenten können sogar einzelne Teile dieses OnlineKurses gratis nutzen.
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

anniroc-ekmel
Beiträge: 5
Registriert: 8. Aug 2012, 09:20

Re: Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Beitrag von anniroc-ekmel » 8. Aug 2012, 11:42

Hallo Herr Vogt,

vielen Dank für die Antwort.

Beim ersten Mal hat mein Sohn 49 Punkte erreicht. Es wurde von einem weibl. Prüfer die Situation eines epileptischen Anfalls "vorgetäuscht". Dann wurde ihm wohl erklärt, dass seine Zeit überschritten sei.

Er weiß eigentlich bis heute nicht so richtig, was falsch war.

Gestern hat er wohl nur 29 Punkte erreicht. Leider war er dann so aufgebracht, dass er nicht mehr nachgefragt hat und den Raum verlassen hat.

Demzufolge glaube ich, dass es nicht so gut ist, die 3 Prüfung erneut vor der IHK in Berlin zu machen.

Erfährt man denn auch noch später (die 1. Prüfung war im Mai), was schief gelaufen ist?

Das heißt also, dass er es nun wirklich beim 3. Mal schaffen muss ?! Die fachlichen Teile der Meisterprüfung (Lagermeister) hat er bereits in der Tasche. Dann war das im Prinzip ja umsonst.

Ob die Prüfzeit überzogen war oder ein Formfehler vorlag, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich werde ihn mal nach dem Ablauf fragen.
Bei weiteren Fragen werde ich mich nochmals melden.

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Beitrag von Reinhold Vogt » 8. Aug 2012, 12:06

> Beim ersten Mal hat mein Sohn 49 Punkte erreicht. Es wurde von einem weibl. Prüfer die Situation eines epileptischen Anfalls "vorgetäuscht".

Die damit verbundene Anforderung an das Ausbilderverhalten war nicht zulässig, denn dadurch wird eine extreme Ausbildungssituation konstruiert, die in der AEVO-Prüfung nichts zu suchen hat. Selbst eine entsprechende Frage im anschließenden Fachgespräch wäre nicht zulässig, weil die AEVO den Rahmen des Fachgesprächs folgendermaßen begrenzt: "Die Auswahl und Gestaltung der Ausbildungssituation (Anm.: das ist die Bezeichnung für 'Präsentation') sind im Fachgespräch zu erläutern. Anstelle der Präsentation kann eine Ausbildungssituation auch praktisch durchgeführt werden. (Anm.: Damit ist die 'Unterweisung' gemeint.)"


> Erfährt man denn auch noch später (die 1. Prüfung war im Mai), was schief gelaufen ist?

Ich weiß leider nicht, ob es eine Frist dafür gibt, aber grundsätzlich hat Ihr Sohn Anspruch darauf, das Prüfungsprotokoll einzusehen. Er kann sich auch von einer Person seines Vertrauens zu dieser Unterlagen-Einsicht begleiten lassen; denn er, als Betroffener, wird sehr aufgeregt sein und deshalb in dieser Situation nur eine reduzierte Wahrnehmung haben. - Die IHKs haben (angeblich) das Recht, die Herausgabe einer Kopie des Prüfungsprotokolls zu verweigern.


> Das heißt also, dass er es nun wirklich beim 3. Mal schaffen muss ?!

Ja!
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

anniroc-ekmel
Beiträge: 5
Registriert: 8. Aug 2012, 09:20

Re: Prakt./mdl. Teil schon 2x nicht bestanden

Beitrag von anniroc-ekmel » 8. Aug 2012, 12:21

Vielen Dank.

Dann werde ich mal mit ihm sprechen, wenn er sich beruhigt hat - und mit ihm gemeinsam über einen Antrag auf Einsicht in die jeweiligen Prüfungsprotokolle nachdenken.

anniroc-ekmel
Beiträge: 5
Registriert: 8. Aug 2012, 09:20

Re: Prakt./mdl. Teil schon 2x nicht bestanden

Beitrag von anniroc-ekmel » 8. Aug 2012, 12:35

Ist bei der evtl. Einsicht in die Prüfungsprotokolle auf Bestimmtes zu achten ?

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: Prakt./mdl. Teil schon 2x nicht bestanden

Beitrag von Reinhold Vogt » 8. Aug 2012, 12:52

> Ist bei der evtl. Einsicht in die Prüfungsprotokolle auf Bestimmtes zu achten ?

Versuchen Sie, aus der Unterlagen-Einsicht Hinweise zu bekommen, welche Verhaltensweisen Ihres Sohnes / welche Antworten Ihres Sohnes im ergänzenden Fachgespräch die Prüfungskommission konkret als fehlerhaft bewertet hat. Vielleicht kann Ihr Sohn daraus Nutzen / Erkenntnisse für seinen dritten Prüfungs-Anlauf ziehen.

Hinsichtlich eines eventuellen Fehlverhaltens der Prüfungskommission: Machen Sie sich am besten keine Hoffnungen, dass die Prüfungskommission ihre Bewertung deswegen ändert! (Das schreibe ich aus Erfahrung - nicht nur hinsichtlich derjenigen beiden Prüfungen, über die ich auf meiner Website berichte, s. vorheriger Post.
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Nachtrag zu meinem ersten Antwortteil

Beitrag von Reinhold Vogt » 17. Aug 2012, 06:37

Zitat: Ich bin derzeit allerdings überfragt, ob die neue Prüfungsinstanz damit einverstanden sein muss, dass dort nur der praktische Prüfungsteil abgelegt wird; vermutlich(!) wird es möglich, nur den praktischen Prüfungsteil abgenommen zu bekommen.

Ich habe inzwischen von folgendem Fall erfahren:

Da der Prüfling auf keinen Fall noch einmal bei einer bestimmten IHK geprüft werden will (Hierfür gibt es einen schwerwiegenden Grund.), hat die betr. IHK zugesagt, dass die erneute Prüfung bei einer anderen IHK stattfinden darf und dass der Prüfling dort nur den praktischen Teil der Ausbildereignungsprüfung zu 'wiederholen' braucht. (Ob der Prüfling darauf sowieso einen Rechtsanspruch hatte, weiß ich allerdings nicht.)

Bitte lesen Sie auch die Infos auf meiner Webseite zu "praktische AdA-Prüfung nicht bestanden"
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

anniroc-ekmel
Beiträge: 5
Registriert: 8. Aug 2012, 09:20

Re: Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Beitrag von anniroc-ekmel » 3. Feb 2014, 20:16

Hallo,

nachdem mein Sohn lange Zeit völlig gefrustet war, will er nun endlich den dritten und letzten Anlauf nehmen.

Die schriftliche Prüfung hatte er im Mai 2012 bestanden. Ist es richtig, dass er die prakt. nun innerhalb von zwei Jahren ablegen muss - anderenfalls muss die schriftl. auch wiederholt werden?

Bieten Sie noch Vorbereitungen an ?

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: Prüfung AdA-Schein schon 2 x nicht bestanden

Beitrag von Reinhold Vogt » 3. Feb 2014, 23:55

Hallo, anniroc-ekmel,

> Ist es richtig, dass er die prakt. nun innerhalb von zwei Jahren ablegen muss - anderenfalls muss die schriftl. auch wiederholt werden?

Da die bundesweit geltende Ausbildereignungsverordnung hierzu keine Angaben macht, könnte das in der Prüfungsordnung der 'zuständigen Stelle' (insbesondere IHK, HwK) geregelt sein. Bitte lassen Sie sich den Link geben, unter dem Sie die betreffende PDF aufrufen können. Über einfaches 'Googeln' werden Sie leider nicht sehr schnell erfolgreich sein ...

> Bieten Sie noch Vorbereitungen an ?

aktualisierte Info: Ja, über meinen 'neuen' AEVO-OnlineKurs
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

Antworten