AdA-Schein - Themenwahl begründen

Infos zur ~Vorbereitung~ auf den AdA-Schein SOWIE ~Erfahrungen~ mit der Ausbildereignungsprüfung nach AEVO
Forumsregeln
... Bitte einfach nur die 'üblichen' Foren-Regeln einhalten ...
Antworten
miss_bojangles
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2012, 19:47

AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von miss_bojangles » 20. Jan 2013, 18:30

Am 25.01.habe ich meine praktische Prüfung.

Bei meiner IHK die die Prüfung abnimmt (Baden-Württemberg) ist es tatsächlich so, dass die Abgabe des Konzepts freiwillig ist. Ich habe mich entschlossen, ein Konzept abzugeben, da dies aus meiner Sicht nur von Vorteil sein kann.

Nun habe ich noch eine Frage zur Beschreibung der Ausgangssituation: Sollte man hier schon mitteilen, WARUM man sich für dieses Thema entschieden hat (weil es Inhalt des Rahmenplans ist etc.)?

Ich habe die Begründung im Konzept stehen und in der Regel wird die Frage ja auch im Fachgespräch gestellt. Aber falls die Frage NICHT im Fachgespräch gestellt wird, wird es vielleicht negativ bewertet, wenn ich im Vorfeld keine Begründung genannt habe?

Vielleicht kann mir ja jemand den Tipp geben: BEGRÜNDUNG, warum man sich für das Thema entschieden hat, gleich am Anfang nennen oder nicht?

Sollte man den Grund DEN PRÜFERN nennen oder DEM AZUBI am Anfang der Unterweisung?

Hmmm....

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von Reinhold Vogt » 20. Jan 2013, 18:51

Hallo, miss_bojangles,

hinsichtlich des Konzeptes, das zwar offiziell nicht bewertet werden darf, verfahren die meisten IHKs nach meiner Kenntnis anders: Sie wollen ein Konzept vorgelegt bekommen. (Vor einer IHK weiß ich es definitiv: "in sechs Exemplaren" ...)

Ich halte es für klug und zweckmäßig, dass Sie vermutlich ein sorgfältig vorbereitetes Konzept erstellt haben, das Sie den Prüfern freiwillig zur Verfügung stellen; denn zunächst ist es für Sie selbst eine hervorragende Vorbereitung (schriftlich fixierter Ablaufplan) sowie ein Hilfsmittel, auf das Sie während der Prüfung draufschauen dürfen: Je besser Ihr Konzept strukturiert ist, desto leichter werden Sie sich beim schnellen Draufschauen orientieren können.

Was die Beschreibung der Ausgangssituation angeht:
Überbewerten Sie dieses Detail nicht! - Vorschlag: Unmittelbar bevor Sie mit Ihrer Unterweisung ('Durchführung einer Ausbildungseinheit') beginnen, stellen Sie den Prüfern in zwei / drei Sätzen diese Ausgangssituation dar.

Vorschlag zur Begründung des Inhalts (vor der Unterweisung oder im Fachgespräch):
Nennen Sie zunächst den 'betriebs-praktischen' Grund (Teil der täglichen Arbeit ...), erst an zweiter Stelle die (vermutliche) Verpflichtung nach dem Ausbildungsrahmenplan. (Sie dürfen auch Inhalte ausbilden, die praktisch relevant sind, aber nicht im Ausbildungsrahmenplan stehen.)
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

miss_bojangles
Beiträge: 3
Registriert: 28. Dez 2012, 19:47

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von miss_bojangles » 20. Jan 2013, 19:53

Hallo Herr Vogt,

vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort!

Vor allem der Hinweis, am besten erst den 'betriebs-praktischen' Grund zu nennen ist gut! Das hätte nämlich erst an zweiter Stelle genannt.

Es ist auch gut zu wissen, dass es nicht negativ bewertet wird, wenn ich die "Begründung" erst im Fachgespräch erläutere. So bleibt ja auch schon ein bisschen mehr Zeit für die Unterweisung :)

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von Reinhold Vogt » 20. Jan 2013, 20:40

Hallo, miss_bojangles,

es ist aus Motivations-Aspekten wichtig, dem Azubi den Nutzen des Unterrichts zu vermitteln! Und dieser Nutzen hängt mit den beruflichen Anforderungen zusammen!
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

waleed345
Beiträge: 1
Registriert: 5. Nov 2014, 11:41

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von waleed345 » 5. Nov 2014, 11:53

vielen Dank für die schnelle Antwort :)

Ehrlich gesagt, weiß niemand hier so richtig, was bei der Präsentation verlangt wird. Natürlich spricht das für sich - aber das hilft mir nun auch nicht weiter. Leider. Deshalb wollte ich eine Unterweisung machen.

Allerdings liegt die Bewertung nun einmal im Ermessen der Prüfer. Wenn diese schon zu Beginn schlecht eingestimmt werden, weil sie eine Unterweisung statt der bevorzugten Präsentation bekommen, kann sich das schlecht auf die Bewertung auswirken, da die Prüfer niemals zu 100% neutral sind. Es sind Menschen.

Beim 'Prüfungsvorbereitungs'-Seminar wurde die Unterweisung auch mehr besprochen, als die Präsentation. Ich werde nun wohl doch das Risiko eingehen und eine Unterweisung machen, da ich da eine klare Vorstellung von dem habe, was erwartet wird. Zumal es in meiner Branche kaum Präsentationen gibt, sondern fast nur Unterweisungen.

Ich persönlich finde eine Unterweisung ohnehin viel sinnvoller. Vielen Dank noch einmal. :)
Liebe Grüße

sabia111
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2015, 16:38

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von sabia111 » 7. Nov 2015, 17:52

Hallo, Guten Tag

Hier ist mein erster Beitrag in diesem Forum; allerdings ist es nicht der erste Kontakt zu "memoPower".

Ich komme aus NRW und habe vor kurzem den 1.Teil ( schriftlich ) der Ada-Prüfung bestanden. Und vor noch kürzerer Zeit bin ich beim praktischen Teil durchgefallen. Übrigens: WIr waren in "unserer Gruppe" 5 Teilnehmer und 4 davon sind durchgefallen!!

Jetzt steht eine Wiederholungsprüfung an und der Bildungsträger hatte sich "erbarmt", uns eine kurze Nachschulung zu liefern.

Das sind die groben Bedingungen. ( Prüfungstermin Dez.2015 IHK Essen ).

Bei der ersten praktischen Prüfung ist "zwangsläufig" einiges schief gelaufen. Aber eine gewisse Erkenntnis ist eingekehrt und somit gehe ich (zumindest bisher) besser vorbereitet in diese Prüfung.

Stichwort: FEINLERNZIEL finden für eine Unterweisung!

Ich möchte eine neue Verpackungsform vorstellen ( Fixierverpackung ), mit der empfindliche, elektronische Bauteile BESTENS verpackt werden sollen. Für mich ist die Zuordnung zu den einzelnen Lernbereichen ziemlich klar zu erkennen; allerdings finde ich nicht "präzise genug" in dem Berufsbild "Fachkraft für Lagerlogistik" die entsprechende tax. Ableitung ...RLZ-GRL hin zum FLZ.....

Ich bin mir nicht im Klaren, ob ( im Ausbildungsrahmenplan ) die lfd. Nr. 9 Lagerung von Gütern oder lfd. Nr. 10 Kommisionierung und Verpackung von Gütern die zutreffende Ableitung ergibt. Beide genannten sind ( zumindest für mich ) die einzig infrage kommenden RLZ.

Vielleicht hat jemand EINE IDEE ??

mfg aus NRW

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von Reinhold Vogt » 7. Nov 2015, 18:28

Hallo, sabia111,
Ich bin mir nicht im Klaren ob ( im Ausbildungsrahmenplan ) die lfd. Nr. 9 Lagerung v. Gütern oder lfd. Nr. 10 Kommisionierung und Verpackung von Gütern die zutreffende Ableitung ergibt. Beide genannten sind ( zumindest für mich ) die einzig infrage kommenden RLZ.
Die Zuordnung Ihres Feinlernziels zu einem 'einigermaßen passenden' Groblernziel ist nicht das Wesentliche, um die Prüfung zu bestehen! - Ich würde mich für "lfd. Nr. 10: Kommisionierung und Verpackung v. Gütern" entscheiden.

Gern verweise ich an dieser Stelle auf meine kritische Info zur Ausbildereignungsprüfung der IHK Essen.
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

sabia111
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2015, 16:38

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von sabia111 » 3. Dez 2015, 14:19

Hallo

...hier eine weitere Frage hinein ins Forum, verbunden mit der Bitte um eine Antwort.

In einem Konzept für eine praktischen Unterweisung werden ja die "Lernbereiche" angesprochen.

Soll ich schreiben, in welcher Form und wodurch die jeweiligen Bereiche angesprochen werden oder reicht es, wenn man erwähnt , DAß die einzelnen Bereiche angesprochen werden?

Ich freue mich auf eine Reaktion

mfg Horst Hauke

Reinhold Vogt
Administrator
Beiträge: 112
Registriert: 21. Feb 2011, 15:29
Wohnort: Lerchenweg 35 - 51545 Waldbröl
Kontaktdaten:

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von Reinhold Vogt » 3. Dez 2015, 14:41

Hallo, Herr Hauke,

hier finden Sie ein paar Infos zum Unterrichtskonzept.

Wie Sie vielleicht wissen, darf das Konzept schon seit 2009 nicht mehr bewertet werden ...

Beste Grüße
Reinhold Vogt
Reinhold Vogt, Forum-Administrator

Bild

Mit der AEVO-Lernkartei cleverer auf den Ausbilderschein / den AdA-Schein vorbereitet sein: viele 1.000 mal bewährt.

Übersicht zu allen drei AEVO-Foren

sabia111
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2015, 16:38

Re: AdA-Schein - Themenwahl begründen

Beitrag von sabia111 » 3. Dez 2015, 14:48

Ich "weiß" natürlich, daß das Konzept nicht bewertet werden darf.

Aber mittlerweile stecke ich so "tief" in der Materie, das ich schooon davon überzeugt bin, daß sich kein IHK-Prüfer davon frei machen kann, sich zumindest unbewusst ein Urteil über das Konzept zu bilden.

Einmal in der praktischen Prüfung ( in Essen ) durchgefallen - prägt ungemein!!! Leider!!!

mfg HH

Antworten